MonatshimmelAktuelle HinweiseObjekteBeobachtungsberichteTeleskoptreffen.de

Supernova in M101

Am 24. August wurde in M101 von der Arbeitsgruppe Palomar Transient Factory, die eine automatische Himmelsdurchmusterung betreiben, eine Supernova entdeckt. Der Fund ist deswegen interessant, weil die Durchmusterung die Supernova (vermutlich vom Typ Ia) in einem sehr frühen Stadium erwischt hat, nämlich bei einer Helligkeit von 17.2 mag. Wenn sich die Lichtkurve normal entwickelt, könnte die Supernova eine Helligkeit von 11 mag am Himmel erreichen, was auch kleineren Teleskopen zugänglich ist. Weniger schön ist, dass M101 im ausgehenden Sommer und im Herbst tiefstehend am Nordhorizont nicht optimal zu beobachten ist. Immerhin ist M101 aber circumpolar.


Die Koordinaten:

PTF11kly Supernova in M101 für J2000:     

RA=14:03:05.81

DE=+54:16:25.4

update 30.08.

Der Anstieg der Helligkeit liegt gut in den Erwartungen und hat derzeit rund 12 mag erreicht. Damit ist die Supernova am frühen Abend relativ leicht auch mit kleineren Teleskopen zu beobachten.

update 5.09.

Die Supernova hat mittlerweile eine Helligkeit knapp 10 mag. Das liegt in den Prognosen. Der Anstieg ist schon deutlich verflacht, so dass 10.0 mag wohl nicht mehr ganz erreicht wird. Mit anderen Worten: Wenn es der Himmel zulässt, dann jetzt beobachten. Besser wird es nicht mehr.

update 16.09

Mit einer Helligkeit von rund 10 mag ist die Supernova durchaus etwas heller geworden als erwartet. Die Galaxie steht jetzt noch recht brauchbar hoch am Himmel und der Mond ist abnehmend. Besser werden die Beobachtungsbedingungen nicht mehr.

Palomar Transient Factory, Peter Nugent et al.

Alles für die Astronomie

Besuchen Sie unseren Online-Shop mit über mit über 4000 Produkten; Alles für die Astronomie.

Oder besuchen Sie unsere 500qm große Ausstellung und lassen sich fachkundig beraten.

Wir sind für Sie da:

Telefon: 0821/41 40 81

Gablinger Weg 9, 86154 Augsburg

www.intercon-spacetec.de

Datenschutz

Impressum